press release only in german

LICHTEMPFINDLICH. Fotografie aus der Sammlung Schaufler
15.04.2018 - 06.01.2020

Künstler:
AES + F, Nobuyoshi Araki, Thomas Demand, Götz Diergarten, Elger Esser, Günther Förg, Andreas Gursky, Klaus Heider, Candida Höfer, Sherrie Levine, Peter Lindbergh, Robert Mapplethorpe, Hans Op de Beeck, Thomas Ruff, Hans-Christian Schink, Thomas Struth, Wolfgang Tillmans, Wim Wenders u.a.

Kuratoren:
Barbara Bergmann und Svenja Frank

Das SCHAUWERK Sindelfingen zeigt ab April 2018 zeitgenössische Fotografie aus der Sammlung Schaufler und knüpft damit an den ersten Teil der Ausstellung LICHTEMPFINDLICH von 2011 an, die den großen Sammlungsbestand dieses Mediums erstmals dem Publikum im eindrucksvollen Raum des ehemaligen Hochregallagers im SCHAUWERK vorstellte. Das Hochregallager beeindruckt durch seine umlaufende Rampe, die sich über fünfzehn Meter Höhe erstreckt: ein Ausstellungsort par excellence für die Fotografie mit spannenden Sichtachsen über Nah- und Fernsicht.

LICHTEMPFINDLICH 2 zeigt neben Hauptwerken aus dem ersten Ausstellungsteil auch bislang nie gezeigte Werke, so dass ein umfangreicher Überblick der zeitgenössischen Fotografiesammlung entsteht. Das Hauptinteresse der Sammler Peter Schaufler und Christiane Schaufler-Münch gilt nicht dem Medium als solches und seiner Geschichte, sondern vielmehr geht es um die Faszination, die von bestimmten Motiven, Bilderfindungen und deren formaler Umsetzung ausgeht.

Die klassischen Genres der Fotografie – Akt, Portrait, Landschaft, Architektur oder Industrie – spiegeln sich in den Arbeiten wider, sind aber oftmals Zitate oder Stadien eines konzeptuellen Prozesses. Die meisten Protagonisten innerhalb der Sammlung haben den konventionellen Rahmen der Fotografie hinter sich gelassen.